< „Ohne fünf“ ins Viertelfinale
13.11.17 04:52 Alter: 35 Tage
Kategorie: Wasserball
Von: Frank von der Fösse

Doppelschlag im Stadionbad

Waspo98-Männer mit viertem klaren Sieg weiter Tabellenführer


Luka Sekulic.

In der einzigen DWL-Partie des Wochenendes siegte in einer vom fünften Spieltag vorgezogenen Begegnung der Pro A Spitzenreiter Waspo 98 Hannover erwartet glatt mit 18:6 (4:0, 4:1, 5:3, 5:2) gegen den weiterhin sieglosen SSV Esslingen und baute seine Saisonbilanz auf vier Siege in vier Spielen aus. Da beide Teams im Vergleich zum Vortag insgesamt konstanter spielten, bewegte sich das Endergebnis erneut in der Dimension des gestrigen Pokalduells an gleicher Stelle (13:2-Erfolg für Titelverteidiger Waspo 98).

Pokalgewinner Hannover rotierte gegenüber dem Vortag erneut, wobei Trainer Karsten Seehafer aus seinem breiten Kader erstmals in dieser Saison den viermaligen EM-Teilnehmer Erik Bukowski in einem DWL-Spiel brachte. Esslingens Timo van der Bosch deutete als herausragender Akteur der Gäste im Duell mit dem erneut gut aufgelegten Waspo98-Schlussmann Moritz Schenkel („Spieler des Tages“) mit drei schönen Toren (zweimal von der Centerposition, einmal mit einem Knaller aus acht Metern) seine Gefährlichkeit an. Neben Schenkel konnte auch Esslingens Schlussmann Adrian Hausmann einen Strafwurf abwehren. 

 

Deutsche Wasserball-Liga 2017/2018 

Vorgezogene Partie 5. Spieltag Pro A

Sonntag, den 12. November 2017
10:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen 18:6 (4:0, 4:1, 5:3, 5:2)

 

Tabellenstand Pro A

1. Waspo 98 Hannover 80:26 8:0
2. Wasserfreunde Spandau 04 42:11 6:0
3. ASC Duisburg 39:33 6:0
4. OSC Potsdam 29:37 2:4
5. SV Bayer 08 Uerdingen 22:45 2:4
6. SG Neukölln 29:43 1:5
7. SSV Esslingen 31:57 1:7
8. White Sharks Hannover 23:44 0:6


 
© Wassersportfreunde 2012