< Nord-Derby und Stadtderby …
04.12.17 08:50 Alter: 14 Tage
Kategorie: Schwimmen
Von: Greta Kolbeck

Nordländervergleich vom 25.11. bis zum 26.11.2017 in Potsdam


Nachdem wir die letzten Schwimmer in Braunschweig abgeholt hatten, saßen gegen 10.30 alle 29 nominierten niedersächsischen Schwimmer voller Vorfreude im Bus nach Potsdam zum 23. Norddeutschen Jugendländervergleich. W98 wurde von Alexander Sidorkin, Markus Kriks, Sven Schwarz, Finn Bölck (2001-2003) sowie Inga Fehlhaber, Sara Safranko, Jule und Paulina Köhler, Josy Kramer und Greta Kolbeck (2003-2005) vertreten.

Bei der Ankunft im Potsdamer Messehotel gab es erst einmal Mittagessen für alle, damit auch jeder gestärkt in den Wettkampf starten konnte. In der Halle trafen wir dann auf die Sportler der anderen Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Dann ging es auf in den spannenden ersten Abschnitt.

Der Wettkampf begann mit der 12x50m Lagenstaffel mixed, in der Niedersachsen den zweiten Platz belegte und somit 14 Punkte holte. Im weiteren Verlauf lieferten die Schwimmer von W98 sehr gute Leistungen ab. So belegten die W98er Jungen sechs Mal die ersten drei Plätze und die Mädchen sieben mal. Nach dem ersten Tag war Niedersachsen punktgleich mit Berlin mit 229 Punkten auf dem zweiten Platz.

Am nächsten Morgen ging es gleich mit einem dreifach Sieg aller weiblichen 50m Freistil Läufe los. Erfolgreich ging es auch weiter, sodass Niedersachsen am Ende mit einem Abstand von knappen vier Punkten hinter Berlin und NRW mit 465 Punkten den dritten Platz belegte. Eine Sonderauszeichnung für die Punktbeste Leistung erhielt Sven Schwarz mit seiner Zeit über die 400m Freistil. So ging es gut gelaunt wieder nach Hause, wo jetzt die Vorbereitung auf weitere wichtige Wettkämpfe wartet.

 


 
© Wassersportfreunde 2012